Startseite Gemeinschaft
Stichwortverzeichnis
Die Gemeinschaft...
  - Lage und Klima
  - Familie und Kinder
  - Handwerk
  - Kunst und Kultur
  - Ernährung
  - Architektur
  - Med. Versorgung
  - Geistiges Leben
  - Modell-Siedlung
  - Reisebericht 1
  - Reisebericht 2
  - Interview
  - Einladung
Service (u.a. Sibirienreisen)
Fotogalerie...

Zur Lehre Vissarions
  rückwärts blättern     vorwärts blättern  

Die Gemeinschaft Vissarions  - eine spirituell-ökologische Gemeinschaft in der Taiga

  Familie - Kinder - Erziehung      

"Wenn man über die Erziehung unserer Kinder, über die Pädagogik nachdenkt, ist es das Wichtigste zu verstehen, was es bedeutet, ein Mensch zu sein, und wozu er auf der Erde geboren ist. Wenn man sich mit dieser nicht einfachen Frage beschäftigt, beginnt man zu verstehen, dass man etwas grundlegend ändern muss.

Die Kinder von den Informationen in der Gesellschaft fernzuhalten ist sehr kompliziert. Wir in dieser Gemeinschaft betrachten es nicht als unsere Aufgabe, die Kinder von der Umwelt zu isolieren. Das heißt, der Kontakt mit einer bestimmten Art von den Informationen ist unvermeidlich.

Das Kind muss wählen. Deshalb ist es erforderlich, dass die Erwachsenen mit eigenem Vorbild und unaufdringlich den richtigen Weg zeigen. Aber auch dann wird es nur vom Kind abhängen, welche Wahl es treffen wird."

Aus der offiziellen Homepage der Gemeinschaft Vissarions zum Thema "Kinder und Erziehung"


       Familie       

Kinder bei einem Fest


Familien
bilden die Basis der Gemeinschaft.

Da die Mütter in der Regel
ganztägig zuhause sind, und nicht, wie oft in der "zivilisierten" Welt, einer Beschäftigung zum Gelderwerb nachgehen, ist eine kontinuierliche warmherzige Erziehung möglich, wodurch den Kindern eine optimale Möglichkeit der Entwicklung zuteil werden kann.








       Schulen und Ausbildung       

In einigen Dörfern sind bereits Schulen der Gemeinschaft  etabliert, in denen Kreativität und Vorstellungskraft der Kinder gefördert werden, damit sie lernen, Freude beim Schaffen der Schönheit zu empfinden.

In Schulen der Gemeinschaft werden die Kinder  frühzeitig an handwerkliche Arbeiten herangeführt. Theoretisches Wissen wird in dem Maße vermittelt, wie es das praktische Leben in der Gemeinschaft erfordert.

Verbundenheit mit der Natur zu fördern ist ebenfalls ein bedeutendes Anliegen.

Ein weiterer bedeutsamer Unterschied zu staatlichen Schulen besteht darin, dass hier die Geschichte der Kultur vermittelt wird, anstatt die Geschichte der Kriege.

Es besteht auch die Möglichkeit des privaten Unterrichts, wobei in gewissen Abständen Prüfungen in der staatlichen Schule abzulegen sind.

       Ehe       

Ehepaar mit KindEs wird als wichtig angesehen, dass zwei Menschen, die als Paar zusammenleben wollen, zuerst gute Freunde werden, bevor sie den intimen Kontakt suchen. (Dies ist die ursprüngliche Bedeutung der Verlobung.) Damit soll gewährleistet werden, dass in Krisensituationen der Partner immer als Freund, und nicht als Gegner gesehen wird.

Eine Heirat - staatlich und/oder kirchlich - ist erwünscht. Jedoch, von dem Zeitpunkt, da sich Mann und Frau intim begegnen, übernehmen sie - entsprechend den geistigen Gesetzen - bereits Verantwortung füreinander, unabhängig vom rechtlichen Status.

 

Weiter bei: Handwerk und Meisterschaft

 

 

  rückwärts blättern     zum Seitenanfang     vorwärts blättern