Startseite Vissarion

Vissarions Schriften
  
Kapitelübersicht
  - Verkündigung
  - Das Gebet
  - Die Gebote
  - Ansprachen
  - Grundlagenbuch
  - Das Nachwort
  - Fragen u. Antworten...
  - Die Letzte Hoffnung...
  - Die Zeit der Wende...


Vadims Jahresberichte
Stichwortliste
  Version: Russisch-Deutsch                                         zurück     rückwärts blättern     vorwärts blättern  
  Zur Download-Seite  
     Die Bedeutung des Gebets       

Das Wort von Vissarion:
Das Gebet

   Ein frühes Bild von Vissarion

Kinder Gottes!

1. Euch wird nun ein neues Gebet gegeben, welches alle Kinder Gottes unabhängig von ihrem Glauben einen soll.

2. Das Gebet ist die Kunst, die Seele zu öffnen, und nur dank dieser Kunst könnt ihr die Verbindung eurer Seele mit dem Himmlischen Vater festigen. Es stärkt den Strom des Göttlichen Segens und hilft, das Unwetter böser, gegen euch gerichteter Handlungen zu überwinden.

3. Das Einheitliche Gebet soll dabei helfen, euch zu einer Einigen Geistigen Familie zu vereinen, und schafft die Möglichkeit, euch zu unterstützen, wo immer ihr euch auf der Mutter Erde befinden solltet. Mit seiner Hilfe wacht Gott über Seine Söhne (im Russischen sind damit alle wahren Kinder Gottes gemeint - Anm. des Übers.), die den Weg der völligen Entfaltung betreten haben und bereit sind, im Namen Seiner Herrlichkeit zu wirken.

4. Bete in voller Verantwortung, denn davon hängt sowohl die Läuterung deiner Seele als auch die unserer Mutter Erde ab.

5. Beuge deine Knie, richte den Rücken auf. Und dann bete mit Ehrfurcht und Sanftheit, gleichzeitig bestrebt, Wärme an die Mitmenschen und die Umwelt auszustrahlen.

6. Versuche diesen Zustand aufrecht zu erhalten, wie sehr dich auch aufdringliche Gedanken stören mögen, und trachte wenn möglich danach, im Verborgenen zu beten,

7. Denn euer Vater, der in das Verborgene sieht, wird es euch mit Sichtbarem vergelten.

8. Bete zu Gott mindestens zweimal am Tag und unabhängig davon, in welcher Stimmung du dich befindest - ob sie gehoben ist oder nicht.

9. Am Morgen - um bereit zu sein, den kommenden Tag zu empfangen. Am Abend - um den Schmutz von dir zu schütteln und die verbrauchten Kräfte wiederherzustellen.

10. Wenn du in gehobener Stimmung betest, so breitet sich ein Überfluss der segensreichen Kraft leicht ringsum auf die Mitmenschen aus und reinigt weitgehend die emotionale Verschmutzung um dich herum.

11. Wenn du im bedrückten Zustand betest, so geht der Segen Gottes in dich ein, neutralisiert die Energie der Finsternis und stärkt deine erschöpften Kräfte.

12. Aber wenn du nur betest, wenn es dir schlecht geht, so zeugt das von Heuchelei, da du nur in schweren Zeiten an Gott denkst.

13. Nach Beendigung des Abendgebetes kannst du etwas von dir hinzufügen und, indem du dir eine Vorstellung von jemandem machst, dem du helfen möchtest, versuche ihn mit der Wärme deiner Seele zu erwärmen. Unabhängig von seinem Willen wird die segensreiche Kraft in die Seele dieses Menschen fließen.

14. Sei bemüht, jeden Unglücklichen, der eine Spur in deinem Bewusstsein hinterlassen hat, zu wärmen.

15. Betet. Und möge die Kraft Gottes mit euch sein!

Amen

 

     Das Gebet       

1. Herr! Gnädiger Gott!

2. Geheiligt werde Dein Name im Himmel und auf Erden,

3. Von einem bis zum anderen Ende des Weltalls!

4. Herr! Stärke die Kräfte im Widerstand gegenüber den Mächten der Finsternis, nicht allein, um ihr zu widerstehen, sondern auch, um Mutter Erde von diesem Unrat zu reinigen.

5. Lehre, das Gute vom Bösen zu unterscheiden und in Ruhe und Kraft des Geistes zu bleiben, um Deinen Willen unter den Menschen würdig zu erfüllen.

6. Stärke die Kräfte meiner Brüder und Schwestern - sowohl der mir nahestehenden als auch der mir unbekannten.

7. Mögen sie Deine wahre Herrlichkeit erkennen und ihre Herzen mit Liebe erfüllen,

8. Und die dunklen Hindernisse auf dem Weg zum Licht überwinden,

9. Und mögen sie einander ihre Hände reichen und sich unermesslich Seelenwärme schenken.

10. Herr! Dein Wille geschehe! Und auf Erden sei ein Einiges Volk,

11. Das seine Mutter - die Natur - liebt, das vereint ist mit Dir in seiner Liebe und auf dem Weg der Wahren Geistigen Entwicklung schreitet, sich stützend auf Dein Letztes Testament.

12. MORGENS: Segne mich, Herr, für die Taten des anbrechenden Tages, und möge seinen Schwierigkeiten so begegnet werden, wie es sich für die unter Deinem Licht Schreitenden gebührt.

12. ABENDS: Stelle, Herr, die für das Gute verbrauchten Kräfte wieder her, um bereit zu sein für die Begegnung mit dem kommenden Tag.

Amen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  rückwärts blättern     zum Seitenanfang     vorwärts blättern